Seite 138 von 138 ErsteErste ... 38 88 128 135 136 137 138
Ergebnis 2.741 bis 2.744 von 2744

Thema: Notariatsreform in Baden-Württemberg

  1. #2741
    User
    Beruf
    Bezirksnotar
    Registriert seit
    12.01.2018
    Beiträge
    21
    In forumSTAR hast du halt Nutzerbeschränkungen. Nicht jeder kann bzw. darf alles. Und voll unverständlich ist, dass nur die Serviceeinheit manches kann und darf, was der Entscheider ggf. schnell selbst machen würde. Und so wandert die Akte hin und her.

    Auch dass die Serviceeinheit mehr Rechte hat und in der Folge der Entscheider manches nicht kann ist fremd. und dass ich als Richter keine Festsetzungen machen kann und zuerst einen Rollenwechsel machen muss auch.

    Ist z.B. zu einem Eilantrag noch keine Akte angelegt, muss der Entscheider warten, bis dies über die Eingangsgeschäftsstelle erfolgt ist. Und hat die Serviceeinheit z.B. den Verfahrenspfleger oder den Betreuer vergessen, muss die Akte zurück, wenn man z.B. ein Anschreiben nicht nur verfügen, sondern sofort versenden und die Nacherfassung durch die Serviceeinheit vermeiden möchte.

    Fremd ist auch die Gerichtsstruktur an sich. Und wir Bezirksnotare müssen auch noch lernen, dass wir nicht für alles, was bei Gericht so passiert, die Verantwortung haben. Im Notariat hatten wir die Organisationshoheit und die Verantwortung für unser Notariat. Bei Gericht nur noch die Verantwortung für unser eigenes Handeln.

    Auch die Serviceeinheiten müssen erst noch lernen, sich selbst zu organisieren und im Gerichtsbetrieb zu arbeiten. Und die Arbeitsabläufe mit forumSTAR sind eben ganz anders. Man arbeitet für mehrere Entscheider. Auch die Verantwortlichkeit der Geschäftstelle für die eigene Zuständigkeit ist neu (z.B. aktenführung, Aktenkontrolle, Wiedervorlage, Schlussbehandlung, ...).

    Und letztendlich, dass Abends nicht der tägliche Anfall abgearbeitet ist, sondern u.U. noch mehr unerledigte Fälle im Fach liegen, als am Morgen.

  2. #2742
    Moderator / Club 9.000 Avatar von Andreas
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    14.10.2005
    Ort
    Südbayern
    Beiträge
    9.147
    Die Nutzereinstellungen in F*Star lassen sich allerdings auch ändern ... da würde ich mal bei der IT nachfragen, was da geht.

    Die Geschäftsstellen in meinen beiden Abteilungen arbeiten ganzheitlich. Aber vielleicht verstehst Du etwas anderes darunter. Hier heißt "ganzheitlich", dass kein Unterschied gemacht wird, wer ein Diktat schreibt, wer die Akten verwaltet oder verschickt, wer die Post einsortiert oder wer den Gutachter auszahlt. Das alles macht dieselbe Hand. Einzig die Kostenbehandlung ist auf zwei Kollegen konzentriert, das liegt aber "nur" am Können und Kenntnisstand dieser zwei (bzw. dem Nichtkönnen und Nichtwissen der anderen), wäre also kein Zustand für die Ewigkeit, wenn denn alle wollten ...

    Und hat die Serviceeinheit z.B. den Verfahrenspfleger oder den Betreuer vergessen, muss die Akte zurück, wenn man z.B. ein Anschreiben nicht nur verfügen, sondern sofort versenden und die Nacherfassung durch die Serviceeinheit vermeiden möchte.
    Es kommt darauf an. Hier können wir bei F*Star noch im Schreiben Empfänger nacherfassen, so dass die das Schreiben bekommen. Sie sind dann halt nicht im Fall, aber der Geschäftsstelle ist es egal, ob sie die Leute vorher oder - wenn verfügt - nachher erfasst, das bedeutet für sie die gleiche Arbeit.
    Da ist eher ein Problem, dass es Bausteine gibt, die gewisse Eintragungen voraussetzen. Diverse Dinge funktionieren z. B. nicht, wenn das Programm nicht mehrfach gesagt bekommt, dass das Kind ein Kind ist. Wenn ich das weiß, bessere ich so etwas oft gleich selbst aus - diese Berechtigung hat bei uns jeder Sachbearbeiter (ob er sie nutzt, ist eine andere Frage). Wobei es manchmal aus Lerngründen ja auch sinnvoll sein kann, es die Geschäftsstelle machen zu lassen, aber das dürfte für Euch momentan Zukunftsmusik sein.

    Im übrigen meine ich, auch wenn der Berg am Abend größer ist als am Morgen und alles zäh läuft: Gerade dann zählt jede Akte, die gemacht ist. Insofern möchte ich Euch im Rahmen des Möglichen ein wenig ermutigen dranzubleiben.

    Und ... wir der 15. Meridian schon sagte: Auch bei Gericht kann ich Dinge steuern und ggf. ändern. Es liegt an mir als Sachbearbeiter, ob ich die familiengerichtliche Genehmigung mache und die Kostenentscheidung und Wertfestsetzung vier Wochen später in einem Extrabeschluss (oder auch in zwei Extrabeschlüssen) mache, oder ob ich uns allen ein bis zwei Aktenumläufe erspare und diese beiden Dinge gleich im Genehmigungsbeschluss mit mache. Gerade an solchen Kleinigkeiten hängt in der Masse viel.
    Juppheidi, juppheida, Erbsen sind zum Zählen da ...

  3. #2743
    User
    Beruf
    OGeVau
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    41
    Sei doch froh - nun hast Du insoweit weniger Verantwortung. Mir ist das mit der Organisationshoheit nicht fremd. Wir haben auch unsere eigenen Geschäftszimmer und ggf. Angestellte. Es besteht hier ein ureigenes Interesse, das der Laden irgendwie läuft. Wenns nicht läuft, muss man den Kopp hinhalten.

    - Endstufe gD hast Du auch - aber setze "Bereichsrichter" anstelle Richter, sonst werden die Volljuristen noch sauer

  4. #2744
    User
    Beruf
    Bezirksnotar
    Registriert seit
    12.01.2018
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von ulti Beitrag anzeigen
    Sei doch froh - nun hast Du insoweit weniger Verantwortung. Mir ist das mit der Organisationshoheit nicht fremd. Wir haben auch unsere eigenen Geschäftszimmer und ggf. Angestellte. Es besteht hier ein ureigenes Interesse, das der Laden irgendwie läuft. Wenns nicht läuft, muss man den Kopp hinhalten.

    - Endstufe gD hast Du auch - aber setze "Bereichsrichter" anstelle Richter, sonst werden die Volljuristen noch sauer
    Ich arbeite in forumSTAR mit einem Richterzugang und einem gesondertem Rechtspflegerzugang, jeweils mit unterschiedlichen Berechtigungen. Was in einen Bereich geht, geht im anderen Bereich nicht, z.B. Festsetzungen von Vergütungen und Zahlbarmachung von Auslagen. Kann ich nur im Rechtspflegerzugang. Und natürlich die Servicemitarbeiter.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •