Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: 2501 VV RVG und Auslagenpauschale

  1. #1
    Foren-Experte
    Beruf
    Rechtsfachwirt
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    260

    2501 VV RVG und Auslagenpauschale

    Die schriftliche Zusammenfassung der Beratung an den Mandanten rechtfertigt den Anfall der Auslagenpauschale ja,
    auch die schriftliche Anforderung der Eigenbeteiligung? (15€)

  2. #2
    Club 1.000
    Beruf
    RAin
    Registriert seit
    19.06.2008
    Beiträge
    1.479
    Nein. Steht in der Ziffer 7001: Für die durch die Geltendmachung der Vergütung entstehenden Entgelte kann kein Ersatz verlangt werden.

    Die schriftliche Zusammenfassung lässt m.E. die Pauschale nur dann anfallen, wenn vom Mandanten eine schriftliche Beratung gewünscht wird. Bei Dir klingt es ein bisschen danach, als hätte man dem Mandanten unverlangt einen Brief geschickt, damit die Pauschale entsteht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •