Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wer ist Eigentümer? Bedenkenvermerk gegen Testament gem. § 2271 BGB

  1. #1
    Foren-Experte
    Beruf
    Flurbereiniger
    Registriert seit
    20.01.2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    246

    Wer ist Eigentümer? Bedenkenvermerk gegen Testament gem. § 2271 BGB

    In Flurbereinigungsverfahren sind die Teilnehmer die Grundstückeigentümer. Sofern der eingetragene Eigentümer verstorben ist, können Erbschein, Erbvertrag oder Testament den Eigentümer nachweisen. In einem Grundbuch steht der verstorbene Herr Müller. Frau Müller und Herr Müller stellen 1947 ein Testament auf und bestimmen sich gegenseitig als Erben. Nach dem Tode des Zuletztversterbenden sollen die Kinder A, B und C erben. Das Kind D soll nicht erben. Nach 15 Jahren errichtet Herr Müller ein eigenes Testament und bestimmt als Alleinerben seinen Enkel, Kind von Tochter D. Zu diese Zeitpunkt lebte Frau Müller. Frau Müller ist zuerst gestorben, danach Herr Müller. Beide Testamente wurden eröffnet . Das Staatlichen Notariat (1972 in der DDR) hat auf bei dem Eröffnungsvermerk dazu geschrieben: "Gegen die Gültigkeit des Testamentes von 1962 bestehen Bedenken da gem. § 2271 BGB der Erblasser die gemeinschaftliche Verfügung von 1947 nicht einseitig aufheben konnte."

    Wer ist nun der richtige Ansprechpartner für unser Verfahren? Der Enkel oder die Kinder A, B und C?
    Oder brauche wir einen Erbschein?
    Welche rechtliche Wirkung hat dieser Bedenkenvermerk für den Eigentums- und Erbnachweis?

  2. #2
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    1.071
    Erscheint, der dann wohl A,B und C ausweisen wird.
    Da es ja wohl kein notarielles Testament war

  3. #3
    Foren-Experte
    Themenstarter

    Beruf
    Flurbereiniger
    Registriert seit
    20.01.2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    246
    Danke für Deine Antwort. Es handelt sich bei beiden Testamenten um notarielle Testamente.
    Mit Deinem ersten Satz habe ich Problem ihn inhaltlich zu verstehen.

  4. #4
    Gehört zum Inventar Avatar von Doro
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    322
    Das Erscheint soll wohl Erbschein heißen. Ich vermute, da hat die Autokorrektur dazwischengefunkt.
    Ist zumindest das Einzige, was mir einfällt, das den Satz logisch macht.

  5. #5
    Foren-Experte
    Themenstarter

    Beruf
    Flurbereiniger
    Registriert seit
    20.01.2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    246
    Und ich habe die ganze Zeit überlegt, was an dem Satz falsch ist. Aber das macht wirklich Sinn. Dankeschön!
    Da hat aber der zweite Notar geschlafen oder nicht richtig aufgeklärt. Herr Müller hat also für ein nicht wirksames Testament Geld bezahlt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •