Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Vorgehen vor/mit Anordnung Nachlasspflegschaft

  1. #1
    Stammgast
    Beruf
    Diplom-Rechtspflegerin
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    164

    Vorgehen vor/mit Anordnung Nachlasspflegschaft

    Guten Morgen,

    ich wollte mal wissen, wie ihr vorgeht, wenn die Anordnung einer Nachlasspflegschaft im Raum steht.

    Welche Anfragen nehmt ihr vor? Oder lasst ihr den Nachlasspfleger ermitteln?

    Fragt jemand beim Geburtsstandesamt nach, welche Erkenntnisse über Eltern/Geschwister vorliegen?

    Ich hätte da an Anfrage Grundbuchamt, und Betreuungsabteilung gedacht.
    Macht hier jemand noch andere Anfragen (z.B. Banken, Finanzamt, Jobcenter, ect.?) und welche Erfahrung habt ihr mit der Erteilung von Auskünften?!

    Liebe Grüße

  2. #2
    Foren-Experte
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    27.10.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    204
    Das mach ich nicht selbst, sonst brauch ich ja keinen Nachlasspfleger.

  3. #3
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rpfl
    Registriert seit
    27.11.2013
    Beiträge
    616
    Im Rahmen der Prüfung ob Sicherungsbedarf besteht schaue ich in die BT Akte wenn vorhanden im Haus, das Grundbuch wird sofort von der GS geprüft und soweit vorhanden, Bestand und Abt. I beigefügt.

    Sind keine Angaben zu den Angehörigen (z.B. über Ausschlagungen oder Querprüfung AVR) vorhanden, ermittelt der NLPF.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •